machen sie doch einfach ein kostenloses und unverbindliches probetraining

Realistisches Kämpfen

Weng Chun zu üben, bedeutet die Körperstruktur und Bewegungsqualität zu verbessern und neue Energie sowie Halt in der eigenen Mitte zu finden.

Das Süd Shaolin Weng Chun Kung Fu birgt eine Jahrhunderte alte Tradition realistischen Kämpfens.

 

                                                                    

                                                                                                      

Das Kung Fu des Weng Chun ruht auf drei Säulen: 

1. Auf der philosophischen, Chan Buddhistischen Säule:

Das bedeutet zu lernen, Inne zu halten, sich im Hier und Jetzt auf die eigene, inne-wohnende Stärke zu beziehen, den Geist zu schärfen und sich zu fokussieren.
Die Konzentration auf das Wesentliche hilft, das Notwendige zu tun und lädt ein zu mehr Klarheit, Gelassenheit und Mut.

2. Auf der die Gesundheit pflegenden Säule:

Das bedeutet, mit dem Körper, dem Geist und den Gefühlen in Wohlspannung zu  sein.
Alles kann sein, nichts muss sein.
Zu wissen, dass unsere Gefühle kommen, spielen und wieder gehen.
Spielerisch zu sein, ins Fließen zu kommen und innere Grenzen fallen zu lassen.
Loszulassen von dem Glauben, was wir können und was wir nicht können.
Sich weich und fließend zu bewegen und mit großer Spannung zu arbeiten, ohne zu verkrampfen.

3. Auf der kämpferischen Säule:

Es ist die Königsdisziplin, die vorgenannten Fähigkeiten im Kampf zu vereinen.
Ob in der Auseinandersetzung in einem Gespräch oder im greifbaren körperlichen Kampf.

Übende lernen, mit allen Kampfdistanzen umzugehen und sich sicher und auf realistische Weise zu verteidigen.

Das Training findet in  Form- und freien Partnerübungen statt.
Verschiedene Dynamiken erlauben es den Übenden in Ruhe zu lernen und unter Adrenalin zu arbeiten.
Sie lernen sich auf einfache und effektive Weise in unterschiedlichsten Situationen selbst zu verteidigen
Es werden fünf Distanzen unterschieden und unterrichtet: Vom Nahkampf, Wurfdistanz und Bodenkampf zu weiter Schlag- und Trittdistanz  bis zur Waffendistanz.


Das Waffentraining dient der Verbesserung der Körperstruktur und des Bewegungsablaufs.

Das Ging-Training, ein spezielles Ganzkörper-Krafttraining  rundet das Training ab.
Aufgrund seiner Prinzipien und Körperarbeit zählt Weng Chun Kung Fu zu den weichen Kampfkünsten.

Gegenseitiger Respekt und Unterstützungswille in einer angstfreien und freundlichen Atmosphäre bilden die Grundlage für einen erfolgreichen Lernweg.

Süd Shaolin Weng Chun vereint als weiche Kampfkunst “Seidespinnen” und “Eisen”.
Es befähigt die Übenden, sich spontan, sicher und angemessen zu verteidigen.

YE FAT SAU KUNG

ist das Motto unseres Shaolin Stils und bedeutet:

Konzentriere Dich auf die Methode, die Prinzipien und Konzepte und überwinde dadurch große innere wie äußere Härte.

 

 

 

 

dao