machen sie doch einfach ein kostenloses und unverbindliches probetraining

Shaolin Qi Gong geht auf Boddhidharma zurück, der im 6 Jh. nach unserer Zeitrechnung von Indien nach China migrierte.

Die Überlieferung sagt, er war ein Adeliger ohne Sorge um das alltägliche Leben mit viel Zeit zum Üben.
Er war Krieger und vertraut mit Yoga, der indischen Energielehre, dem Buddhismus und dem Hinduismus.

In China kam er in das Shaolin Kloster und verband sein Wissen mit dem Taoismus und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Er brachte zwei Bücher, das Buch der Wandlung der Sehnen und Muskeln mit (Yi Jin Jing) und entwickelte aus diesen Bausteinen das Shaolin Qi Gong.

Shaolin Qi Gong lehrt uns:

  • Das Beobachten und “Eins Werden” mit dem Raum
  • Die Gesundheit fördernde Bewegungen, Laute und Visualisierungen
  • Den Körper zu stärken und Furchtlosigkeit, Tatkraft und Freude im Überschuss aufzubauen.

Eines der wichtigsten Elemente des Shaolin Qi Gong ist es zu lernen, spielerisch und mit Leichtigkeit mit sich und der Welt zu sein.